rico


 

Hallo Ihr Lieben,

bin heil in meinem neuen 4* Hotel mit All Inclusive eingetroffen.

Habe mich auf der Fahrt sehr vorbildlich verhalten. Den ersten Stopp haben wir in Bad Oldesloe gemacht, bei Christophers Freundin. Die kann herrlich mit Plastik rascheln.

Christopher ist ein "hinter den Ohren kraulen" Genie - herrlich.

Als wir dann weiterfahren wollten  - Leute Ihr glaubt es nicht, aber: ich habe mich nicht einmal mit der blöden Leine hingeschmissen!!!!!!!!!!!!

Habe auch gleich das richtige Auto gefunden und bin unter "Standing Ovations" reingesprungen.

Dann endlich, nach der ganzen Juckelei waren wir dann da.

OK - blöde Leine wieder um, aber nicht hingeschmissen. Ich war viel zu neugierig.

Na, erst mal alles erkunden. Körbchen ok, kein Fressen im Napf - nicht ok.

Dann raus in den Garten, der ist echt gut. Nicht zu groß und nicht zu klein.

Habe mich in aller Ausgiebigkeit auf den Rücken gedreht und erstmal die müden Knochen geschubbert. Leider auf einem alten Hundehaufen - ehrlich, das konnte ich ja nicht ahnen.

Also gab es großes Geschrei von der "Neuen". Gleich am ersten Tag baden!!! Superidee.

Aber ich habe Euch versprochen, mich zu benehmen, also habe ich auch das artig über mich ergehen lassen.

Dann wurde es richtig gut. Fernsehen!!!! Auf dem Sofa!!!!! Mit Streicheleinheiten!!!!

Naja, der Tag war ganz schön hart und da fallen einem schon mal die Augen zu.

Gegen 19.00 gab's endlich was zu spachteln. Hab' auch schon mal mehr gekriegt.

Soweit - so gut.

Dann ging es an Schlafengehen.

Da nimmt die "Neue" mich auf den Arm und flüstert mir ständig: "so Rico, jetzt machen wir Heia",  ins Ohr.

Was soll denn das bitte heißen??? Man wird ins Körbchen gesetzt, kriegt gesagt, dass man da drin bleiben soll, hört noch ein "gute Nach" und plötzlich ist alles stockduster und die Tür wird einem auch noch vor der Nase zugeknallt.

Die Sauerei habe ich mir natürlich nicht gefallen lassen. Die Leckerlis im Körbchen habe ich logischerweise erstmal verdrückt, aber dann: Angriff ist die beste Verteidigung . erstmal 'ne Kratzprobe an der Küchentür gestartet.       Nichts, keine Reaktion.

Sind die taub?? Lauter gekratzt----------noch lauter!!!!  Aha, es tut sich was.

Die "Neue" kommt und fragt ganz blöd, was denn ist??

Auf so was Dusseliges gebe ich gar keine Antwort und verdrücke mich sofort ins Wohnzimmer.

Leider hat sich die "Neue" dann daran erinnert, dass ich kein Baby mehr bin und das mein Welpenschutz auch längst den Bach runter ist. Mist!

Also, wieder retour und alles noch mal von vorne.

Dann wurde es ganz still im Haus und ich habe auf Granit gebissen. Ist keiner mehr gekommen.Naja, der Klügere gibt nach habe ich mir gedacht und hab' mich auch 'ne Runde aufs Ohr gelegt.

Heute morgen war aber alles wieder gut. Hab' mich echt gefreut, dass die Beiden noch da waren. Gab' auch gleich ein Leckerli, weil ich so lieb war!!!!

Tja, und dann kam der erste Spaziergang.

Die Leine, oh man, ich konnte nicht wiederstehen und hab' den toten Hund gegeben. Stellt Euch mal vor: das hat keinen interessiert. Es wurde einfach gesagt, ich soll nicht so'n Theater machen und mitkommen, sie hätten schliesslich einen Hund haben wollen und keinen Hollywood-Star. Also, ich finde, ich bin besser als Lassie und bin auch viel süßer.

Ich bin dann mitgegangen, natürlich nach dem Frühstück.

War eigentlich ganz lustig, es gibt viele Hunde im Dorf, also auch viel zu schnuppern. Hab' auch gleich ein paar Exemplare getroffen. Die Landeier sind ganz friedlich und ich habe den coolen Stadtköter gegeben.

Die beiden "Neuen" waren ganz begeistert von mir, wie gut das "Leinelaufen" eigentlich geklappt hat. Hatte nur einen "Ausrutscher" (toter Hund) in einer Garagenausfahrt. Die war so herrlich warm von der Sonne, da konnte ich nicht anders.

Was soll ich sagen: das könnte hier was werden, ich muß mir die beiden nur noch richtig erzeihen, aber Ihr wisst ja, das kann etwas dauern.

Liebe Grüße von

Eurem Rico

 

 

Hallo liebes Denia Dogs Team,
 
ganz liebe Nikolausgrüße senden Lassalle's und Rico aus Winsen.
 
Unser Schatz hat sich ganz toll eingelebt und er hat jetzt auch verstanden, dass er zu uns gehört.
Er läuft wie jeder andere Hund auch an der Leine, hört inzwischen gut auf Kommandos und ist ganz schön schlau.
 
Wir haben viel Freude mit ihm und so faul ist er gar nicht - besonders abhauen ist klasse!!!!!
Aber wie es scheint, kennt er sich jetzt schon prima aus und kommt zum Haus zurück.
 
Besucher werden frenetisch begrüßt und abgesucht, ob irgendwo ein Leckerli versteckt ist. Leider hat
die Abnehmerei noch nicht so gut geklappt, aber er hat auch nicht zugenommen.
 
Er ist ein Schmuser vor dem Herrn und kann es immer gar nicht abwarten, bis wir zu ihm aufs Sofa kommen
und mit ihm kuscheln.
Was wir ihm leider nicht abgewöhnen können ist, dass er nicht in seinem Körbchen schläft, sondern auf meinem Stuhl,
der inzwischen schon recht mitgenommen aussieht - ausserdem muss das höllisch unbequem sein.
 
Wir lieben ihn von ganzem Herzen und geben ihn nie wieder her.
 
Das angehängte Foto ist von heute und er hat stillgehalten wie ein Modell, allerdings meinte er nach dem Fototermin,
man könne die Mütze fressen.
 
Wir wünschen allen "Denia Dogs Leuten" eine schöne Adventszeit, noch schönere Weihnachten und ein gutes und
gesundes 2012.
 
Klaus und Sabine Lassalle mit Rico
 
 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!